Suche
  • Sport Club Shin Do Kan
  • Nenzlingerweg 2, 4153 Reinach BL
Suche Menü

Technische Elemente

Das heutige Ju Jitsu ist eine moderne Kampfsportart mit traditionellen Wurzeln. Sie soll dem Ju Jitsuka (= derjenige der Ju Jitsu ausübt) die Möglichkeit geben, sich aus jeder erdenklichen, heiklen Situation zu befreien.

Obwohl unter dem Namen “Ju Jitsu” (Jiu Jitsu, Ju Jutsu, etc.) je nach regionalen Gegebenheiten, Traditionsbewusstsein und Schwerpunkt der Wahl der Techniken verschiedene Stilrichtungen angeboten werden, verfolgen alle dasselbe Ziel, sich möglichst unbescholten gegen einen oder mehrere Gegner zu behaupten.

festlegermesserIn der Wahl der angewandten Techniken sind dem Ju Jitsuka praktisch keine Grenzen gesetzt. Nebst gewissen erforderlichen Basistechniken und den “typischen” Ju Jitsu-Techniken finden sich auch Elemente aus völlig unterschiedlichen Kampfsportarten. Dies bedeutet, dass das Ju Jitsu immer einer gewissen Dynamik unterworfen ist und es nicht zu einer rein traditionellen Angelegenheit wird.
Dieser grosse Umfang an Techniken fördert die Kreativität der Trainierenden und führt zu sehr abwechslungsreichen Trainingseinheiten. Andererseits werden an die Lern- und Leistungsbereitschaft sehr hohe Ansprüche gestellt. Aus diesem Grund ist es auch nicht möglich Ju Jitsu von heute auf morgen zu erlernen. Dies ist ein langwieriger und gewissenhafter Prozess.

Jeder Ju Jitsuka sollte ein gewisses Mass an Basistechniken grundschulmässig (traditionelle Form), als auch in der Anwendung beherrschen. Damit hat er die Grundlage um seine eigenen Kombinationen von Techniken zu bilden, welche auf ihn zugeschnitten sind. Diese Kombinationen können sich im Laufe der Zeit immer wieder ändern, abhängig vom Können des Ju Jitsuka und je nach Techniken welche er bevorzugt.

Als Basistechniken dienen im Ju Jitsu vorwiegend Techniken, die auch in anderen bekannten Kampfsportarten Verwendung finden. Jeder Ju Jitsuka beherrscht diese Techniken in grundschulmässiger Form.

sotomakikomiJudo (insbesondere Wurftechniken)
JU (sanft) + DO (Weg) = “Sanfter Weg”

 

mawashigeriKarate (insbesondere Schläge und Tritte)
KARA (leer) + TE (Hand) = “Leere Hände”

 

kotemawashiAikido (insbesondere Hebeltechniken)
AIKI (Harmonie) + DO (Weg) = “Weg der Harmonie”

 

 

Diese Basistechniken lassen sich beinahe beliebig miteinander kombinieren, so dass bereits einige wirkungsvolle Abwehren gegen eine Vielzahl von Angriffen möglich ist.

maegeri2Als Beispiel ist hier die Kombination aus einem Handgelenkhebel (Aikido) und einem Fusstritt (Karate) zu sehen. Die Abwehr erfolgte auf einen Angriff mit einem kurzen Stock.

Wie aus der nachstehenden Programmübersicht entnommen werden kann, können die Angriffe von völlig unterschiedlicher Art (Angriffe ohne / mit Waffen, Angriffe ohne / mit Körperkontakt, lebensbedrohliche Angriffe, Angriffe von einem oder mehreren Tätern, u.s.w.). Um all diesen Situationen gerecht zu werden, braucht es zusätzlich zu den Basistechniken noch weitere Spezialtechniken. Stellvertretend werden anschliessend ein paar Beispiele dafür gezeigt werden.

transportgriff Transportgriffe
Diese werden benötigt, um den Gegner nach erfolgreicher Abwehr des Angriffs abzutransportieren.
festlegetechnikFestlegetechniken
Mit dieser Art von Technik wird der Gegner am Boden fixiert, so dass er kampfunfähig ist.
Bei Angriffen mit Waffen ist es wichtig, dass der Angreifer nebst dem er fixiert ist, auch entwaffnet wird.
abschlussAbschlusstechniken
Diese finden Verwendung, wenn ein aggressiver Gegner rasch unschädlich gemacht werden muss.
Auch hier handelt sich streng genommen, um eine Kombination von verschiedenen Techniken (Kontrolle mit dem Knie, Handhebel und Faustschlag)
fingergriffHebeltechniken
Mit den Hebeltechniken wird erreicht, dass dem Gegner soviel Schmerz bereitet wird, dass er den Aufforderungen des Verteidigers nachkommt.
Im Bild ist ein Fingerhebel zu sehen, mit dem der Gegner zu Boden gebracht wird.
messerabwehrstockStocktechniken
Steht dem Ju Jitsuka zum Beispiel ein Stock zur Verfügung, so kann dieser natürlich auch gegen einen Angreifer verwendet werden.

 

Diese Aufzählung ist keinesfalls vollständig, denn es gäbe hier noch viele weitere Techniken aufzuführen. Vielmehr soll es einen kurzen Einblick in die grosse Vielfalt des Ju Jitsu geben.

jetzt abonnieren