Suche
  • Sport Club Shin Do Kan
  • Nenzlingerweg 2, 4153 Reinach BL
Suche Menü

Bronze 🥉 für Noemi Bernasconi

Noemi Bernasconi holt ihre erste Medaille ✅ an den Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM). Damit veredelt sie ihre hervorragende erste U18 Saison im 2018, in welcher sie sich in den top 4 der besten U18 -52 kg Kämpferinnen etablieren konnte.

Der erste Kampf des Tages ging für Noemi klar und diskussionslos mit Ippon zu ihren Gunsten aus.

Der zweite Kampf gegen die spätere CH-Meisterin war äusserst eng. Früh ging Noemi durch einen Wazari in den Rückstand. Es gelang ihr aber mit einem perfekt angesetzten Ko-Uchi-Maki-Komi die Gegnerin stark in Bedrängnis zu bringen – nur um Haaresbreite resultierte kein Ippon, sondern «nur» ein Wazari. Kurz vor Ende der stark umkämpften Ausmarchung holte die designierte CH-Meisterin eine weitere Wazari-Wertung, damit blieb für Noemi «nur» der Einzug ins kleine Finale um Platz drei.

Das kleine Finale entschied Noemi diskussionslos für sich, da sich die Gegnerin durch einen klaren Regelverstoss ein Honsokumake leistete.

Der erste U21 Einsatz begann wiederum gegen die CH-Meisterin. Hierbei ging es wiederum äusserst eng zur Sache – leider konnte hierbei Noemi die Chance zur Revanche nicht in ihrem Sinne nutzen. Und auch im letzten Kampf an den Schweizer Einzelmeisterschaften 2018 konnte sich Noemi nicht mehr auf ihre Kraftreserven verlassen – am Schluss war die Luft draussen.

Der SC Shin Do Kan freut sich für Noemi sehr, dass es ihr gelang, ihre erste Medaille an einer SEM einzufahren – herzliche Gratulation!

3-Länder-Cup Basel

Am diesjährigen 3-Länder-Cup Basel waren vom Shin Do Kan Aliya, Severin, Diego, Josua, Vincent und Jamie mit von der Partie. Dabei gelang es Josua, Vincent und Jamie einen dritten Platz und Aliya gar einen ersten Platz zu erkämpfen.

Eine weitere Goldmedaille haben sich auch unsere SDK-Helfer Michi, Pasci, Jan und Lenny verdient!

Traurige Mitteilung

Bestürzt und zutiefst traurig haben wir zur Kenntnis genommen, dass Roberto am Montagmorgen völlig unerwartet verstorben ist.

Er war ein toller Ju Jitsuka, der stehts gut gelaunt auf dem Tatami erschienen ist. Sein Trainingseinsatz war unermüdlich und sehr mitreisserisch. Trotz der Strapazen hatte er seinen spitzbübischen Humor dabei nie verloren. Ebenso war er sich als mehrfacher Danträger, ganz im Sinn des Budo, nie zu schade auch einmal für andere den Kopf hinzuhalten.

Obwohl er ein Meister in unserer Kampfkunst war, insbesondere auch in der Abwehr von Angriffen mit Waffen, ist er leider im Kampf gegen den Sensenmann unterlegen.

Mach’s guet Roberto – Dy Wäse wird uns wyterhin begleite!

Erste Erfahrungen & Punkte fürs 2019

Am 3-Länder-Cup Basel in Arlesheim konnte Jamie Knecht (U9) erste Erfahrungen an einem Judoturnier sammeln. Dabei erwischte Jamie einen mit zwei Siegen einen super Start – das Finale ging äusserst knapp durch Schiedsrichterentscheid an seinen Kontrahenten. Trotzdem, ein zweiter Platz ist ein toller Erfolg für ein allererstes Judoturnier nach nur 3 Monaten Judo überhaupt.

Tags zuvor holte Noemi Bernasconi die ersten Punkte fürs 2019 am Ranking 500 Basel in Arlesheim. Ihr gelang ein zweiter Platz in der U18 und gar einen ersten Platz in der U21 Kategorie jeweils -52kg. Damit ist die Teilnahme an den CH-Meisterschaften 2019 in der U18 Kategorie auch schon klar und in der U21 Kategorie dürften die ersten Punkte auch eine gute Ausgangslage für eine Qualifikation im 2019 bieten.

Weitere Rankingpunkte zum Abschluss einer guten Saison

Noemi Bernasconi konnte am letzten Rankingturnier der Saison weitere Punkte einfahren. Zwar stand für Noemi schon nach dem ersten Rankingturnier im 2018 ihre Teilnahme an den CH-Meisterschaften fest, dennoch galt es im Ranking 1000 in Murten die Form für das Jahresfinale zu finden.

Noemi legte in Murten einen guten Start hin und gewann die ersten beiden Kämpfe klar. Den Einzug in das grosse Finale verpasste sie hauchdünn mit der kleinstmöglichen Wertung. Im kleinen Finale konnte Sie jedoch den dritten Platz wiederum klar erkämpfen.

Noemi schliesst die Saison in der Kategorie U18 -52 kg auf dem guten 5ten (gewichtsklassenbereinigt 3ten) Platz ab. Dementsprechend wäre klein Podestplatz an den Schweizer Einzelmeisterschaften schon fast eine kleine Enttäuschung.Wie es auch immer kommt – schlussendlich ist es halt Judo, und da ist vieles möglich an einem Turnier wie den Schweizer Einzelmeisterschaften –, gratulieren wir Noemi zu dieser guten ersten U18 Saison!